Eichhof gewinnt Nominationspreis für die Kampagne «Neugebrautes aus Luzern»

Von 19 aus der ganzen Schweiz eingereichten Projekten hat eine Jury vier Projekte für den Swiss Award Corporate Communications nominiert. Zu den Gewinnern des Nominationspreises gehört die Zentralschweiz mit der Brauerei Eichhof und ihrer letztjährigen Kampagne «Neugebrautes aus Luzern». Die Zentralschweizer Bevölkerung wählte damals urdemokratisch ein neues Eichhof Bier. Dieses Jahr macht die Brauerei mit Eichhof Retro von sich reden.

Medienmitteilung
Download Bilder


HEINEKEN International: Halbjahresresultat 2017

  • Organischer Umsatz +5,7 % mit einem Umsatzwachstum von +3,4 % pro Hektoliter
  • Konsolidiertes Biervolumen +2,6 % mit Wachstum in allen Regionen
  • Heineken®-Volumen +3,9%
  • Reingewinn (beia) von 1,036 Mrd. €, Anstieg von 10,5 % organisch
  • Operating profit (beia) +11,8 %
  • Gewichteter Gewinn je Aktie (beia) von 1,82 € (2016: 1,71 €), + 6,0%

HEINEKEN Switzerland ist Teil von HEINEKEN N.V. und veröffentlicht keine lokalen Ergebnisse.

Mehr
Medienmitteilung von HEINEKEN N.V.

Calanda als Trendsetter – Rätoromanisch ist in der Werbung en vogue

Gion Fri, Werber, Zürich
Bild: SRF

Rätoromanisch ist in der Werbesprache derzeit angesagt. Calanda Glatsch spielte hier eine Vorreiterrolle. Andere namhafte Unternehmen folgten diesem Beispiel und setzen auf die vierte Landessprache in ihren Marketinganstrengungen. Die Tagesschau von SRF ist diesem Trend auf den Grund gegangen.

Direkt zum Beitrag von SRF
www.calanda.com

Eichhof und Erdinger gehören zu den besten alkoholfreien Bieren

Alkoholfreies Bier ist auf einem tiefen Niveau im Trend. In der Schweiz stieg der Marktanteil dieser Biere von 2008 bis heute von 1,3 auf 3 Prozent. Zahlreiche Produzenten haben denn auch alkoholfreies Bier in ihrem Produktsortiment. Doch welches ist das Beste? Darüber lässt sich natürlich vortrefflich debattieren und wohl keine absolute Wahrheit finden. Dennoch gingen drei diplomierte Biersommeliers genau dieser Frage auf den Grund.

In einem Blindtest degustierten die Sommeliers Anna Rohrbach, Pierre Dubler und Mich Gfeller sechs „Alkoholfreie“ gemäss einheitlichen Kriterien. Das Eichhof Alkoholfrei errang dabei den stolzen zweiten Platz, hinter dem schottischen Brewdog Nanny State Hoppy Ale. Die Tester lobten das Eichhof Alkoholfrei für dessen schöne Malzromantik, das Hopfenbouquet und die Ausgewogenheit. Oder, wie Peter Dubler es auf den Punkt bringt: „Dieses Alkoholfreie schmeckt nach Bier!“ Platz drei eroberte sich das Erdinger alkoholfrei. Das Weizenbier aus deutscher Produktion schneidet bei den Kriterien Schaum und Farbe sehr gut ab.

www.eichhof.ch
ch.erdinger.de

Emotion, Bierkultur und Neues aus den Sudhäusern am Brauerei-Fest

HEINEKEN Switzerland hat am 29. April 2017 mit einem Brauerei-Fest den «Tag des Schweizer Bieres» gefeiert. Dabei gab es an den Standorten Luzern und Chur neben vielen Attraktionen rund um die reiche Biervielfalt auch neue Produkte zu zelebrieren. Der Bevölkerung schmeckte das bündnerische «Calanda Glatsch»-Bier ebenso wie das «Eichhof Retro» aus Luzern.

Medienmitteilung
Download Bilder


Eichhof Retro bringt den Geschmack und das Lebensgefühl der 70er Jahre zurück

Unter dem Motto «Auf das Beste von früher. Und heute.» lanciert die Brauerei Eichhof ein neues Bier, das ganz auf das Lebensgefühl von einst setzt. Eichhof Retro ist eine Ikone vom Geschmack bis zur Verpackung. Das Bier wird mit einer Hefe gebraut, die in den 70er Jahren verwendet wurde und für ein vollmundiges Aroma sorgt. Passend dazu gestaltet sind die 33cl Eichhof Retro-Flasche und die Etikette.

Medienmitteilung

Download Bilder

Alceo «Ceo» Benedetti ist Bierordensträger 2017 der Brauerei Eichhof


An einer Feier im Rahmen des Lozärner Oktoberfestes wurde am 7.9.2017 der Träger des Bierordens 2017 der Brauerei Eichhof bekannt gegeben: Es ist dies der Initiant und Präsident des Vereins Lozärner Altstadt Fäscht Alceo «Ceo» Benedetti.

Medienmitteilung
Download Bilder

HEINEKEN-Nachhaltigkeits-Update 2016: Hervorragende Bier-Qualität mit geringerem Ressourceneinsatz

Die 2015 in Chur ersetzte Flaschenreinigungsanlage wurde 2016 laufend optimiert. Dadurch konnte eine deutliche Reduktion des Wasser- und Energieverbrauches erzielt werden.


Freiwilliges Einhalten selbstauferlegter Regeln, soziales Engagement und die Unterstützung karitativer Unternehmen prägen das Nachhaltigkeitsengagement 2016 von HEINEKEN Switzerland. Im Ressourcenverbrauch konnten signifikante Verbesserungen im Bereich Produktion der in der Schweiz produzierten Biere erzielt werden.

Medienmitteilung
Nachhaltigkeits-Update 2016
Download Bilder

Calanda Glatsch zeigt, wie die Bündner den Sommer überstehen

Die neue Calanda Kampagne «Calanda Glatsch macht den Sommer etwas erträglicher » zeigt mit einem Augenzwinkern zwei genervte Bündner, die auf sympathische Weise den Sommer verfluchen und den Winter mit seinen kühlen Temperaturen herbeisehnen. Ganz im Fokus der Kampagne steht das neue Bier der Brauer von Calanda: Das Calanda Glatsch. Ein kräftiger Schluck des eiskalten Calanda Glatsch hilft, die leidige Hitze zu überstehen und den Sommer erträglicher zu machen.

Medienmitteilung
Download Bilder
Videos

Heineken Light: weniger Kalorien und Alkohol, maximaler Geschmack

Obwohl der Trend zum bewussten, ausgewogenen Leben in der Schweiz stark ausgeprägt ist, sind Leichtbiere hierzulande noch eine grosse Rarität. Mit Heineken Light wird sich das diesen Sommer genussvoll ändern. Mehr als zwei Drittel der Schweizerinnen und Schweizer achten heute darauf, wie viel Alkohol sie zu sich nehmen, und über 40 Prozent der einheimischen Getränkekonsumenten bezeichnen sich als sehr gesundheitsbewusst. Heineken Light, die erfrischende Neuheit dieses Sommers, trifft genau diesen Zeitgeist und wird die Herzen der Schweizerinnen und Schweizerim Sturm erobern – dank seines tieferen Kalorien- und Alkoholgehalts und des zugleich herrlichen Heineken Aromas.

Medienmitteilung

Download Bilder

Calanda Glatsch – Neues, eiskalt gereiftes Bier bei -3.5°C

In Chur müssen sich die Brauer neuerdings warm anziehen, denn es wird bei Eiseskälte gebraut: «Glatsch» – Rätoromanisch für «Eis» - nennt sich das neue Bier der Brauerei Calanda, welches bei -3.5°C gereift wird. Das Ergebnis ist ein besonders erfrischendes und mildes Lagerbier.

Gebraut mit reinem Wasser aus den Bündner Bergen und mit einem Hauch Gletscherfrische der Schweizer Alpen – Der innovative Brauprozess verleiht Calanda Glatsch seinen einzigartig erfrischenden Geschmack, indem es in der Brauerei Calanda in Chur bei Minustemperaturen in einem speziell angefertigten Kühltank gereift wird.

Medienmitteilung
Download Bilder
Brauprozess Infografik

Eichhof Biere strahlen neu noch mehr Heimat aus

Neue Verpackung: stolz auf die Wurzeln und die Brautradition

Seit mehr als 180 Jahren werden die Biere von Eichhof im Herzen der Schweiz gebraut und schweizweit geschätzt. Nicht nur die Qualität des Bieres aus Luzern, sondern auch die gold­gelbe Farbe des Designs sticht heraus. Die neuen Verpackungen bringen den Charakter des Innerschweizer Bieres noch stärker zum Tragen. Der Schriftzug und das beliebte Eichhörnchen wurden modernisiert. Und durch die Silhouette der Luzerner Altstadt auf den Verpackungen sind der Stolz und die lokale Verankerung von Eichhof heute auch visuell stärker erlebbar.

Medienmitteilung
Download Bilder

SBB setzt neu auf Partnerschaft mit HEINEKEN

Die SBB baut das Verpflegungsangebot aus und setzt für ihr neues Konzept auf die Zusammenarbeit mit HEINEKEN, Mövenpick Wein und Starbucks. Ausgewählt wurden diese Partner, weil ihre Marken bei den Kundinnen und Kunden für hohe Qualität stehen und geschätzt werden. HEINEKEN überzeugte mit dem lokalen Getränkeportfolio, das viele starke Marken bietet und gleichzeitig für höchste Qualität und Swissness steht.

News
Download Bilder